Die Meeri-Hilfe Leutkirch e. V. soll an ihrem Standort bleiben dürfen

Wir sind eine Tierauffangstation für Meerschweinchen und Kaninchen in Leutkirch.

Unsere Aufgaben:
• Aufnahme von in Not geratenen Meerschweinchen und Kaninchen
• Versorgung von kranken Tieren
• Kastration von unkastrierten Meerschweinchenböckchen und Rammlern
• Vermittlung von Meerschweinchen und Kaninchen in artgerechte Für-Immer-Zuhause
• Urlaubspflege und -betreuung
• Beratung zu artgerechter Haltung und Ernährung sowie bei Fragen zur Vergesellschaftung

Zur Zeit befinden wir uns auf dem Gelände des Tierschutzvereins Leutkirch und Umgebung e. V.. Leider dürfen wir da nicht bleiben, der Tierschutzverein hat uns die Nutzung des Platzes zum 31.05.2020 ohne mit uns zu sprechen entzogen.

Im Jahr 2018 hatten wir über 25 Aufnahmen, hauptsächlich ausgesetzte Meerschweinchen und Kaninchen, aber auch sehr alte und chronisch kranke Tiere, die bei uns ihren Lebensabend verbringen dürfen.

Der Tierschutzverein Meeri-Hilfe Leutkirch e. V., Leutkirch befindet sich seit Juni 2017 auf dem Gelände des Tierschutzvereins Leutkirch und Umgebung e. V.. Zuvor wurde er als kleine Auffangstation von Susanne und Jacqueline Mensch privat geführt. Aufgrund wachsenden Bekanntheitsgrades und vieler Notfälle, die sonst wahrscheinlich in Leutkirch und Umgebung gar nicht aufgefallen wären, wuchs die Auffangstation und durfte sich sogar auf der Wiese der Stadt Leutkirch ausweiten. 

Vom Tierschutzverein Leutkirch und Umgebung e. V. wurde im Juni 2017 zunächst ein kleiner Teilbereich neben einem Katzengehege zur Verfügung gestellt. Letztes Jahr folgte dann die Ausweitung auf die untenliegende Wiese von der Stadt Leutkirch. 

Der Verein steckte sein gesamtes Vermögen in umfangreiche Umbaumassnahmen - unter anderem um das Außengehege so zu gestalten, dass es ein- und ausbruchssicher ist.

Im oberen Gehege und im Eingangsbereich davor verlegten wir Betonplatten um das Gehege sauberer halten zu können.
• Wir errichteten eine kleine Außenküche um das Futter der Tiere komfortabler herrichten zu können und um endlich einen richtigen Behandlungstisch zu haben.
• Im unteren Gehege wurde der Zaun mardersicherer errichtet, außerdem verlegten wir Gitter unter dem Zaun 50 cm tief in den Boden und verlegten Rasengitter als Buddelsperre für die Kaninchen.
• Damit die Tiere nachts in artgerechten Behausungen untergebracht werden können (1 qm pro Meerschweinchen und 3 qm pro Kaninchen) stellten wir mehrere mobile Cages auf, da wir ja nichts Festes von der Stadt Leutkirch aus errichten dürfen.
• Um unsere kranken Tiere besser und sicherer versorgen zu können errichten wir einen separaten Quarantäne Cage.
• Die Errichtung einer sicheren Betontreppe sorgte dafür, dass unsere Besucher und Helfer sicher den Weg nach unten nehmen können.

Hierfür investierten wir 2018 102 Arbeitsstunden und im Frühjahr 2019 bereits 142 Arbeitsstunden.

Neben unseren Hauptjobs und neben der Versorgung der Tiere.

Jetzt wo fast alles perfekt ist sollen wir weichen!

Diese Petition soll helfen, dass die Vorstandsorgane des Tierschutzvereins Leutkirch und Umgebung e. V. ihre Entscheidung überdenken und uns um der Tiere willen auf dem Gelände bleiben lassen.

 

Wir bitten jeden, der uns unterstützen mag um Mithilfe. Teilt unsere Petition, helft uns, dass hier eine Lösung gefunden wird zum Wohl der Tiere!

 

Herzlichen Dank!

 

 

 

 


Veronika Westphal (Schatzmeister und Rechtsbeistand des Vereins)    Verfasser der Petition kontaktieren




Facebook