Gemeinsam für den Fortbestand des Fallstein-Gymnasiums Osterwieck

Kommentare

#202

Weil es den Kindern unmöglich zuzutrauen ist, das sie teils über 3 Stunden täglich für die An- und Abfahrt mit dem Bus benötigen. Das ist inakzeptabel

Danny Kraus (Osterwieck , )

#206

Ich unterschreibe, weil es um die Zukunft meines Sohnes geht . Er geht aufs FGO

Vanessa Schober (Osterwieck , )

#211

Weil ich auf dem FGO zur Schule gegangen bin. Das ist eine hervorragende Schule und sie zu schließen wäre ein Fehler.

Damaris Englert (Berlin, )

#217

Für Investitionen in die Bildung !
Der Grundstein unserer Gesellschaft! Werden Gymnasium Schülerzahlen nicht erreicht, kann dies schon an der fehlenden Förderung in der Grundschule liegen !? Zu große Klassenverbände usw.

Norman Frenzel (Osterwieck , )

#222

Ich mehrere Jahre in Osterwieck gewohnt habe und viele meiner Freunde dort ihr Abi absolviert haben und jetzt auch meine Nichte dort zur Schule geht.

Sascha Kortegast (Vienenburg , )

#227

Die Existenz des FGO einer der wichtigsten Gründe ist, weshalb Leute nach Osterwieck ziehen. Das muss unbedingt bleiben! Halberstadt und Wernigerode verlieren nichts, wenn sie ihr beiden Gymnasien zusammenlegen. Osterwieck fällt ohne Gymnasium auf das Niveau eines größeren Dorfes zurück.

Holger Greulich (Osterwieck, )

#229

Das eine schöne kleine familiäre Schule ist!

Stefanie Bode (Berlin , )

#231

Ich unterschreibe, weil ich das FGO als weiterführende Schule für meinen Sohn gewählt habe, der in diesem Jahr die Grundschule verlässt. Das FGO ist sehr familiär und positiv in aller Munde....

Mandy Bergmann (Huy-Neinstedt , )

#232

Der ländliche Raum ohne Gymnasium stirbt. Es wird unattraktiv für Familien, hier zu wohnen, wenn keine gute schulische Infrastruktur mehr besteht

Anja Müller-Cajar (Osterwieck, )

#239

Ich war selber Schüler dort und habe jetzt auch Kinder, die eventuell mal dort zur schule gehen wollen.

Nancy Panke (Badersleben, )

#243

Meine Nichte die Schule besucht

Anja Müller (Vienenburg , )

#246

…ich selber viele Jahre auf das FGO gegangen bin. Ich hoffe es bleibt erhalten!

Susan Hetz (Halle, )

#247

Ich unterschreibe, weil ich es wichtig finde, dass unsere Kinder wohnortnah in die Schule gehen. Somit können sie nachmittags mit ihren Schulfreunden auch mal ihre Freizeit verbringen, was für die soziale Entwicklung unserer Kinder enorm wichtig ist. Zudem wird immer gejammert, dass wir nicht genug Fachkräfte in Deutschland haben, aber es wird bereits in der Kita angefangen an der Bildung zu sparen, wo sollen also unsere Fachkräfte herkommen, wenn wir weiter so grausam sparen und Schulen schließen. Unsere Regierung muss endlich aufwachen!

Conny Knobbe (Langenstein, )

#249

Eine politische Talfahrt ist, wenn die ländliche Bildungslandschaft vernachlässigt wird! Wenn keiner mehr auf dem Land wohnt, wo kommen dann z.B. unsere Lebensmittel her?

Christian Lellau (Hoppenstedt, )

#250

Ich zu dieser Schule gehe

Hannes Vincenz (Hessen, )

#252

Weil Bildung Zukunft haben muss

Gordon Ferdenus (Halberstadt , )

#263

Das FGO muß bleiben, weil es ein solcher Mehrwert für Osterwieck ist. Und es wäre der Optimalfall wenn die vielen schlauen Kinder aus den Grundschulen sich die elendig lange Fahrt mit dem Bus sparen könnten. Wir müssen Kinder fördern und nicht noch mehr Steine in den Weg legen.

Stephan Meyer (Osterwieck, )

#268

Ich unterschreibe, weil der Erhalt des FGOs für unsere Kinder sehr wichtig ist. Nehmen wir an, die Unterrichtszeiten finden von 8Uhr bis 15Uhr statt. Nach Halberstadt oder Wernigerode fährt man eine Stunde mit dem Bus, das sind 2 Stunden Fahrtzeit jeden Tag. Unsere Kinder verlassen also halb 7 das Haus, um dann (wenn sie Glück haben) halb 5 wieder zurück zu sein. Danach müssen noch Hausaufgaben erledigt werden. Für Stressausgleich bleibt keine Zeit mehr. Das können und dürfen wir unseren Kindern nicht zumuten.

Michelle Riedel (Osterwieck , )

#270

Das Gymnasium Osterwieck, ist sehr wertvoll und wichtig für Osterwieck und Umgebung. Es sollte wirklich für unsere Kinder erhalten bleiben.

Hilke Höhne (Goslar, )

#281

Ich unterschreibe, weil die Kinder diese Schule brauchen!!!!

Christin Hartwig (Lagesbüttel , )

#285

Bildung muss schnell erreichbar sein.

Sven Puschnerus (Osterwieck, )

#288

Es um den Erhalt meiner Heimat geht. Egal wo man lebt - man unterstützt ohne zu fragen immer die Heimat.

Sissy Fröchtenicht (Peine, )

#289

Unserer Gymnasium ist das Blut der Adern ! Unsere Kinder sind unsere Zukunft und für unsere Kinder haben wir vor über 30 Jahren für das was wir erreicht gekämpft. Jetzt zeigt der Pfeil nach oben weil unsere Stadt lebenswert immer erfolgreicher wird ! Wir brauchen Politiker, die uns verstehen, darum müssen wir alle gemeinsam Reden, über den Landtag wissen Sie nicht wie es in unserer Heimat aussieht. Wenn wir in Frieden weiterhin leben, dann gerade für das Schulwesen erfolgreicher werden, brauchen wir lebensfreudige Schüler die an uns glauben. Wir werden der Politik viel übergestülpt und wir sind oft machtlos. Gruß Jürgen

Jürgen Seubert (Berßel , )

#291

Ich unterschreibe, weil es einfach eine riesen Sauerei ist, was den Kindern angetan wird.
Die Realschule wurde uns schon genommen, nun auch noch das Gymnasium. Das geht zu weit und darf nicht geduldet werden

Dajana Lösche (Osterwieck, )

#292

Das Gymnasium in Osterwieck erhalten werden soll. Der Fahrweg mit dem Bus bis Hbs. bzw. bis WR wäre unzumutbar und nicht angemessen zu den Vorteilen der Landesvorgaben.

Dietmar Dammenhain (38881 Langeln, )

#300

Ich selbst auf dem FGO war und meine Kinder dort auch zur Schule gehen sollen

Christopher Olfe (Hornburg, )

#301

Hanisch

Chris Hanisch (Osterwieck, )

#304

Osterwieck braucht weiterhin eine weiterführende Schule. Das Einzugsgebiet ist so groß und den Kindern ist es nicht zuzumuten täglich bis Wernigerode oder Halberstadt zu fahren. Dann werden viele Schüler in den Landkreis Goslar oder Wolfenbüttel abwandern.

Anke Schmidt (Rheinsberg, )

#312

Ehemaliger Schüler

Wolf Tilman Hesselbach (Leipzig, )

#315

Ich unterschreibe weil, ich ehemalige Schülerin bin

Helena Becker (Dedeleben , )

#316

Mein Kind nicjt 3h ihres Tages um Bus verbringen sollte!!

Susann Freise (Osterwieck , )

#319

Diese Schule habe ich bereits besucht und meine Kinder sollen auch diese Schule weiterhin besuchen dürfen, da sie auf kurzem Wege erreichbar ist und in kleinen Klassen die Vermittlung von Bildung möglich ist. Das Fallstein Gymnasium ist ein Fundament für eine gute Bildung und diese Schule bereitet die Schüler auf das Berufsleben vor. Überall wird von Fachkräfte-Mangel gesprochen, aber es wird in Zukunft noch schlimmer werden, wenn man an Bildung spart und unsere Kinder in großen Klassen unterrichtet. Den Kindern werden lange Anfahrtswege und überfüllte Klassen zugemutet, wie soll dabei die Lernbereitschaft unserer Kinder erbracht werden. Ein Umzug in Schulnähe ist natürlich möglich, führt auf Dauer aber zum Aussterben von Städten.
Wenn man hier zugunsten von Bildung spart, wird man zukünftige Fachkräfte nicht ausbilden können, und das beruht nicht auf die verfügbare Anzahl von potentiellen Menschen sondern auf deren schlechte Bildung.
Bildung ist das Fundament, auf dem unser ganzes Wirtschafts- und Gesundheitssystem und damit unser Wohlstand aufbaut.

Ina Krüger (Osterwieck, )

#327

Ich unterschreibe, weil die Kinder ein Recht auf Wohnort bezogenen Unterricht haben und das Gymnasium zu Osterwieck gehört. Die Kinder haben genug in den letzten 2 Jahren durch Corona erleiden müssen, jetzt noch eine Schulschließung? Das geht zu weit, den Fehler anderer, haben nicht unsere Kinder auszubauen.

Tobias Haubner (Osterwieck, )

#328

Weil ich entsetzt bin, mal schnell 100 Mrd. Für die Bundeswehr zum zerstören und für Bildung, Krankenhäuser, Altenpflege und Kitas(Humanistische Ziele) ist kein Geld da

Peter Kleinert (Osterwieck, )

#336

Die Schule soll Osterwieck erhalten bleiben, die nach kommenden Schüler sollen auch diese Schule besuchen können.
Somit soll eine örtliche Schule erhalten bleiben damit die Kinder eine Chance auf Bildung in ihrer Nähe haben und nicht lange Schulwege auf sich nehmen müssen.

Andrea Großhennig (Osterwieck, )

#344

… das Fallsteingymnasium für die Region unverzichtbar ist!

Florian Fahrtmann (Ilsenburg, )

#345

Meine Urenkel sollen auf gar keinen Fall mit langen Fahrwegen noch mehr belastet werden, die ländliche Region ist doch sowieso schon benachteiligt.

Martha Schröder (38835 Deersheim , )

#346

Ich unterschreibe, weil meine Kinder ein Recht auf Bildung im näheren Umkreis haben! Weil unsere Lehrkräfte ebenso ihren Job im Umkreis verdient haben !

Alena Barner (Lüttgenrode , )

#347

Es wäre eine Schande für den Landkreis Harz, der flächenmäßig riesig ist, wenn das FGO schließen müsste. Es wären unzumutbare Wege für die Schüler!!!! Da sollen sich doch bitte die beiden Harzstädte Gedanken machen, wie sie das Problem lösen, dass sie ihre beiden Gymnasien nicht füllen können. In den letzten Jahren gab es einen Zustrom an jungen Familien in und um die Stadt Osterwieck allein aus meinem Bekanntenkreis, dass ich es unmöglich fände, wenn hier nicht eingeschritten wird.

Jessica Fiebig (Bamberg, )

#352

Ich unterschreibe weil das FGO mit seinen Schülern und Lehrkräften ein zentrales Element der Gemeinde Osterwieck darstellt. Wirtschaftlich und auch politisch betrachtet wäre die Schließung der Auslöser für eine Reihe erheblicher Rückschritte. Rückgang der Einwohnerzahlen wegen unattraktiver Bildungsangebote im näheren Umkreis, Schließung von Geschäften durch Umsatzverluste und viele weitere Ergebnisse würden folgen.

Hannes Witschel (Osterwieck, )

#355

… Wahlversprechen eingehalten werden müssen
… unsere Kinder kurze Wege brauchen
… Osterwieck lebenswert und familienfreundlich bleiben soll

Peggy Helmuth (Osterwieck , )

#358

Ich unterschreibe, weil ich ich es unverantwortlich finde, dieses Gymnasium zu schließen und Schülern vom Land einen unzumutbaren Weg zur Schule aufzubürden. Eine Abwanderung vom Land in die Großstädte kann dadurch logischerweise gefördert werden, denn was macht das Leben auf dem Land lebenswert, wenn Kindern dort die Bildung genommen wird, es sei denn man nimmt einen enorm langen Anfahrtsweg zur Schule in Kauf. Es handelt sich hierbei um Kinder, die erst ins Leben starten möchten!!!

Karina Müller (Berssel, )

#360

Ich unterschreibe, weil mein Sohn dort Schüler ist und der Fortbestand dieser Schule nicht nur für dezeitige und kommende Schüler, sondern auch für die Region selber unheimlich wichtig ist.

Desire Kuffel (Stapelburg, )

#362

Ich unterschreibe, weil ich das FGO selbst besucht und immer als tolle Schule empfunden habe.
Die Schließung des Gymnasiums würde sehr lange Fahrtzeiten für Gymnasiasten aus dem Osterwiecker Raum nach sich ziehen. Das ist so nicht hinnehmbar. Eine vielfach ausgezeichnete Schule schließt man nicht!

Kristin Schulte (Meine, )

#369

Ich unterschreibe weil ich selber auf dieses Gymnasium ging und auch möchte das meine zwei Kinder das ebenfalls noch können . An Kindern mangelt es nicht nur am politischem Willen !

Nils Böhland (Deersheim , )

#373

Weil meine Kinder nicht nur im Bus groß werden sollen mit den sie zur Schule "reisen", sondern die Zeit kindgerecht mit Spielen und Lernen verbringen. Nur das bringt unsere Region und das ganze Land nach vorn. Schande auf die Politiker die es wagen uns diese Schule zu nehmen.

David Wurm (Deersheim , )

#374

Ich unterschreibe, weil ich der Meinung bin, dass es für die Schüler hier aus der Einheitsgemeinde Osterwieck eine Zumutung wäre, weite Wege bis zum nächsten Gymnasium in Kauf nehmen zu müssen, speziell hier aus den Orten, die näher an Niedersachsen grenzen. Und ausserdem ist es noch nicht mal 30 Jahre her, dass dieses schöne Gymnasium neu entstanden ist.

Britta Voigt (Rhoden, )

#382

Ich unterschreibe, weil mir der Erhalt der Schule wichtig ist.

Wischai Pham (Wolfenbüttel , )

#384

Weil ich ehemaliger Schüler bin

Christian Suedekum (Dessau-Roßlau, )

#388

Ich möchte, dass die Schule bleibt.

Andrea Bläsing (Hessen, )

#398

Gleiche Bildungsmöglichkeiten

Brigitte Schramm (Wernigerode, )

#399

Weil unser standortnahes Gymnasium einfach bestehen bleiben muss.

Jacqueline Habermann (Osterode , )



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …