Immaterielles UNESCO Kulturerbe HaustaubenHaltung Columba livia forma domestica-Evolution durch Jahrtausende Von Mythos+Ökonomie zum Soziokulturellen Element der Stadt & Würde im Augsburger Modell.

Kommentare

#1

Das Elend der Stadttauben berührt mich und es muss ein Ende haben. Das geht nur durch aktives Eingreifen nach dem Augsburger Modell.

Jutta Mir Haschemi-Röben (Hamm , 2019-10-10)

#2

Stadttauben gehören dahin, wo sie herkommen - in betreute Taubenschläge! Gebt den Stadttauben ein Zuhause!

Heidi Hierl-Schulze (Wendelstein , 2019-10-10)

#4

Ich gehöre seit April 2019 zum Verein Stadttaubenhilfe Oldenburg e.V.
Mir war vorher das Leid dieser Tiere nicht bewusst, dass sie täglich um ihr Leben kämpfen. Wir Menschen haben dieses Leid verursacht und müssen auch dagegen etwas tun!!!
Liebe Grüße Katharina

Katharina Knittel (Oldenburg , 2019-10-10)

#7

Ich selbst schon 4 verletzte Tauben gesund gepflegt habe und weder krank noch sonst irgendetwas wurde. Ich wst auch erstaunt, dass Tauben mit gutem Futter keine "weißen Kleckse" als Kot hinterlassen. Es sind neugierige und liebe Tiere, die sich ganz verliebt in ihre Partner sind und sie auch verletzt umsorgen.

Stefanie Haenchen (Pforzheim, 2019-10-10)

#8

Ich unterschreibe, weil ich ein Stadttaubenmanagement ohne Tierleid und zum Wohl der Stadttaube unterstützen möchte. Das Augsburgermodell macht es möglich der Stadttaube ein artgerechtes und beschütztes Leben zu geben. So wie sie es verdient haben, mit einem Dach über dem Kopf und genug zu Essen. Ich unterstütze durch Spenden und meiner Stimme bereits Stadttaubenprojekte in Berlin.

Christina Griegel (Berlin, 2019-10-10)

#9

Ich unterschreibe weil ich selber Tauben gepäppelt habe und gesehen habe in welchem Elend obdachlose Haustiere leben müssen, das Augsburger Modell ist das einzig Sinnvolle, um dieser Slamsituation unter den Stadttauben Herr zu werden. Geburtenkontrolle durch Eiertausch und geregelte artgerechte Fütterung in betreuten Taubenhäusern, sowie das Verbot Hochzeitstauben aufsteigen zu lassen, sind das einzige was das sogenannte Stadttauben-
Problem hilft in den Griff zu bekommen. Des Weiteren muss der Brieftaubensport eingeschränkt werden, da er mit verantwortlich ist für das Stadttaubenproblem. Stadttauben sollen wie alle anderen obdachlosen Haustiere endlich ein recht auf ein geschütztes Leben haben. Es gibt genug Beispiele wo das Augsburger Modell funktioniert und an jeden Taubenhotspot in den Städten gehört ein betreutes Taubenhaus, egal ob ausrangierter Bauwagen oder artgerecht ausgebauter Dachboden. Es ist günstiger ein betreutes Taubenhaus zu bewirtschaften, als Vergrähmungamassnahmen zu bauen, die ihren zweck eh nicht erfüllen. Die Betreuung der Taubenschläge sollte aber nicht an Ehrenamtlichen hängen bleiben, die Städte haben die Möglichkeit Personal dafür auszubilden und einzustellen. Da es seit menschengedenken immer schon betreute Taubenhäuser in den Städten gab, und dies nur in der modernen Zeit ins Vergessen geriet, soll es als Kulturerbe aufgenommen werden!

Sylvia Heuwer (Essen, 2019-10-10)

#10

Selbst ehrenamtlich tätig beim Netzwerk Taubenrettung Hannover bin. Ich notversorge Tauben und bin eingerichtete Pflegestelle!

Diana Sander (Hannover, 2019-10-10)

#12

Privatperson
Hilfebedürftige Tauben würde ich immer versuchen zu sichern und an erfahrene Päppler übergeben.
Das Fütterungsverbot in Städten ist schrecklich !
Das Augsburger Modell eine Lösung und umsetzbar !!
Ich wünsche mir so sehr betreute Taubenschläge. Und mehr Tierliebe für Tauben.

Maja Bothe (Velten, 2019-10-10)

#14

Wir, als Verein Hamburger Stadttauben, möchten die Würde und die Sicherheit der Stadttauben wieder herstellen. Dies ist nur möglich durch die Betreuung dieser freundlichen und sozialen Tiere durch das Augsburger Modell. Wir haben in Hamburg bereits mehrere Taubenschläge, die erfolgreich sind.

Marion Oechsle (Hamburg, 2019-10-10)

#15

Weil Stadttauben auf die Hilfe der Mensch angewiesen sind.

Tina Enloe (Kaiserslautern, 2019-10-10)

#19

Ich unterschreibe, weil ich das Leid der Stadttauben nur schwer ertragen kann. Insbesondere das tierschutzwidrige Aushungern durch Fütterungsverbote und Vergrämen sowie die vielen falschen Informationen über sie, die dazu führen, dass sie von vielen Menschen fälschlicherweise als Krankheitsüberträger oder Fassadenzerstörer gefürchtet und verachtet werden. Die Taube, das Friedenssymbol z.B. der katholischen Kirche hat es verdient, gut behandelt zu werden. Wer sich mit der Stadttaube beschäftigt, muss zum Schluss kommen, dass die Taube ein Kulturgut ist.

Bettina Dreier-Jameswise (Hamburg , 2019-10-10)

#23

Ich habe nichts gegen Tauben

Myriam Waink (Mistelbach , 2019-10-10)

#24

Ich befürworte das Augsburger Modell.
Ich bin Pflege- und Endstelle für Stadttauben, d.h. ich Pflege sie Gesund, biete Artgerechtes Futter an und Tausche die Eier aus.
Ich Arbeite mit der Taubenhilfe Essen zusammen.

Ingrid Zidar (Essen, 2019-10-10)

#26

Ich unterschreibe weil ich mir Respekt, Verständnis und ein besseres Leben für die Stadttauben wünsche. Dafür kämpfe und unterstütze ich aktiv.

Lilly Tomec (Berlin, 2019-10-10)

#27

Es sind Lebewesen und noch dazu von Menschenhand gezüchtet. Sie sind schutzbedürftig und wir Menschen müssen auch die Verantwortung tragen...Dieses Leid bitte beenden. Danke

Claudia Wochinger (München, 2019-10-10)

#28

Tauben brauchen Unterstützung!

Yael Miltz (München , 2019-10-11)

#31

...ich Taubenhäuser / -schläge wichtig finde, damit die Tauben endlich ein lebenswertes und gesundes Leben haben. Ich selbst stehe der Stadttaubenhilfe Koblenz als Pflegestelle zur Verfügung und setze mich für einen betreuten Taubenschlag in meiner Nähe ein.

Petra Engel (St. Goar, 2019-10-11)

#32

Ich als Privatperson finde es gut und wichtig, dass das Augsburger Modell, das seit vielen Jahren gut funktioniert und von immer mehr Städten übernommen wird, die Anerkennung bekommt, die es verdient - und mit ihm die Tauben!

Margit Speck (Neckarsteinach, 2019-10-11)

#33

Weil wir es den Stadttauben schuldig sind.

Minea Pejic (München, 2019-10-11)

#35

Tauben keine Sportgeräte sind sondern Lebewesen

Conny Holm (Berlin , 2019-10-11)

#45

Ich unterschreibe, weil... jedes Leben lebenswert und liebenswert ist!

Kirstin Bößer (Weimar, 2019-10-11)

#50

Diefern.de Menschen sollten wissen das es sich um Ausgesetzten Tiere handelt die auf den Menschen angewiesen sind ,keine Wildvögel !Also wie Katze und Hund !

Peter Büchner (Düsseldorf, 2019-10-11)

#52

ich unterschreibe weil es den armen Tieren endlich besser gehen soll, und damit die Menschen endlich aufhören diese Tiere zu quälen !

Laura Bethge (38100, 2019-10-11)

#55

Ich unterschreibe, weil jedes Tier wert- und wundervoll ist und weil das Augsburger Modell für die sonst so geplagten Stadttauben ist.

Stefanie Lemcke (Erkner, 2019-10-11)

#56

Ich füttere große Schwärme in Berlin-Mitte auf eigene Kosten von meiner Rente, bringe kranke und verletzte Tauben zum Tierarzt und pflege sie in meiner kleinen Wohnung. Ich komme mir vor wie Sysiphos, weil die Schwärme sich konzentrieren und die Schwärme immer größer werden, weil es unter den beschriebenen Zuständen für die meisten Menschen unzumutbar ist, dies auf Dauer zu machen. Wir sind zu wenige und fühlen uns von der Regierung (Senat in Berlin) alleingelassen. Nur ein breitgefächertes Augsburger Modell kann die Taubenpopulation verringern und tierschutzgerecht agieren, d.h. füttern und ärztlich versorgen. Ein Fütterungsverbot wie in vielen Städten und Ländern Deutschlands ist indiskutabel, vermehrt die Stadttauben und ist Tierquälerei durch Aushungern und medizinischer Vernachlässigung.

Cécile Khoury (Glienicke, 2019-10-11)

#57

Es ist wichtig diesen wunderbaren Tieren zu helfen

Anja Lengning (Thalfang, 2019-10-11)

#59

Weil Stadttauben Haustiere sind die nicht auf die Straße gehören. Sie brauchen einen Schlag, artgerechtes Futter und medizinische Versorgung.

Mirjam Beyer (Bonn, 2019-10-11)

#61

Tauben liebenswerte Geschöpfe sind,die unsere Hilfe brauchen.
Deshalb betreibe ich Aufklärung,kümmere mich um die Tauben in meiner Umgebung und unterstütze Hilfsprojekte.

Faride Sabat (Essen, 2019-10-11)

#65

Tierschutz sollte auch für die Tauben gelten! Speziezismus haben wir schon mehr als genug.
Einerseits prahlt die Nation damit, wie toll der Tierschutz in DE doch sei, andererseits werden Tierarten denzunziert, gejagt, gescheucht, gequält und umgebracht.
Auch die Taubenzüchter sollten hier mal zur Verantwortung gezogen und an den Kosten beteiligt werden. Die Tiere können nichts für ihr angezüchtetes Verhalten.
Danke.

Fatma Loose (Hamburg / Germany, 2019-10-11)

#68

Das Leid der Tauben ist tagtäglich in den Fussgängerzonen zu sehen. Bettlend um Futter,entkräfted und oft verletzt. Von den Passanten oft ignoriert oder gequält. Leider gibt es in vielen Städten ein Fütterungsverbot.Wir brauchen dringend betreute Taubenschläge mit Eieraustausch,Pflege und Betreuung

Liane Wieschollek (Herne, 2019-10-11)

#69

Ich kümmere mich seit Jahren um verletzte , hungernde Tauben. Nur das Augsburger Modell ist die richtige Lösung für ein gutes Miteinander für Taube und Mensch. Das Leiden der Tauben darf in in einer zivilisierten Welt nicht länger geduldet werden!

Rita Kattenborn (Tübingen, 2019-10-11)

#71

mir diese wunderbaren Tiere mitten ins Herz gehen. Ihr Elend ist für empathische Menschen unerträglich. Jeder, der sie einmal kennengelernt hat, muss diese sanften Wesen einfach lieben.

Barbara Qasarwa (Weimar, 2019-10-11)

#72

Jedes Leben zählt!

Doris Dietz (86947 Weil, 2019-10-11)

#74

...ich vom Augsburger Modell überzeugt bin und mich in der Taubenhilfe engagiere, zum einen durch Betreuung kranker/verletzter Tauben, zum anderen durch Unterstützung der Stadttaubenhilfe Koblenz-Neuwied sowie der Etablierung eines betreuten Taubenschlages in meiner Nähe

Lothar Engel (St. Goar, 2019-10-11)

#76

mir die Stadttauben sehr am Herzen liegen und es endlich an der Zeit ist, ihnen die Beachtung zu schenken, die sie verdienen. Ihr tägliches Leid muss endlich beendet werden.

Anke Günther (Glienicke, 2019-10-11)

#79

Weil ich in Bochum selbst betroffen bin und die Tauben endlich Tierschutz rechtlich vernünftig behandelt werden sollen. Dies versuchen wir als kleiner privat Zusammenschluß unter dem Namen Wat ne taube

Stefanie Berg (Bochum, 2019-10-11)

#89

weil Tauben, wie alle anderen Tiere Schutz und Würde verdienen.

Daniela Mayr (Putzbrunn, 2019-10-11)

#92

Auch Tauben sind Lebewesen die Schmerz etc. empfinden. Sie haben ein Recht auf Leben!!!! Fühlte mich noch nie durch eine Taube gestört!!!!

Petra Koch (24601 Belau, 2019-10-11)

#94

Ich mochte das sich das Arme Tauben leben verändert auf bessere , das menschen endlich verstehen das Mensch ist Schuld das tauben so leiden, und helfen mit Fütterung mit Pflegestation mit alles anderes sind so viele menschen jeder soll etwas machen auch Kleinlichkeit wie Fütterung oder wasser bringen sauber machen bei futter Stelle helfen die welche benötigen hilfe usw es muss sich das verändert das ist unglaublich das menschen heute zutage sind so eiskalt aber ich hoffe das kommt bessere zeit fur die tauben daswegen unterschreibe ich die Petition fur bessere leben die Tauben ❤

Izabela Danielik (Berlin, 2019-10-11)

#97

Ich finde das Model grossartig

Vera Marthaler (Stein am Rhein , 2019-10-11)

#98

Sie friedliche Tiere sind die auch leben wollen! ! ! Auch sind sie nicht schmutzig sowie oftmals der Mensch !

Irene Nawo-Eichner (Lensahn , 2019-10-11)

#99

Weil ich Tauben liebe, wie ALLE Anderen Tiere auch und es nicht okay finde, wie man mit diesen liebenswerten Tieren umgeht.

Karin Versúmer (Schmalkalden , 2019-10-11)

#103

Weil ich Päppler bin und tgl. das Leid vieler Tauben sehe. Auch möchte ich in einer nahegelegenen Stadt ein Taubenhaus nach dem Augsburger Modell einrichten.

Heike Fellechner (weitersbach, 2019-10-11)

#106

bin seit februar 19 mit der stadt im engen verbund, um ein taubenmanagement nach dem augsburger modell zu installieren -- im november kommt das 1. haus, ich hoffe, dass weitere in verschiedenen bereichen der stadt folgen werden -- in kurzen abständen .... auch die haltung in den menschenköpfen muss dringend verändert werden -- durch öffentlichkeit ....

angelika grabe (köln, 2019-10-11)

#112

Ich unterschreibe, weil Stadttauben verwilderte Haustiere sind, die kein Zuhause mehr haben und sich nicht selbst versorgen können.
Auch sie haben Recht auf ein würdevolles Leben.

Sabine Wegner (Weimar, 2019-10-11)

#115

So mancher Mensch oder auch Tierquäler könnte sich von den Familienleben, der Fürsorge und Erziehung der Taubenkindern eine Scheibe abschneiden.

Verena Del Negro (Berlin, 2019-10-11)

#123

Mir die Hilfe für die Täubchen wichtig ist !

Stefan Herbst (Eisenach, 2019-10-11)

#124

Es ist nötig, umzudenken. Gerade die Stadttauben brauchen unsere Hilfe

Horst Lindermann (Mayen , 2019-10-11)

#127

Tauben sind sehr reinliche, intelligente Wesen.
Noch nie hat sich ein Mensch an einer Taube mit irgendeiner Krankheit angesteckt.
Dieser Irrglaube muss endlich ein Ende haben.

Cynthia Franke (Kassel, 2019-10-11)

#130

Tauben es wert sind geschützt zu werden.

Tonia Robert (Hamburg, 2019-10-12)

#131

Wenn der Mensch Tiere von sich abhängig macht, durch Zucht oder Domestizierung, dann trägt er dafür Verantwortung. Tauben sind Tiere die in Städten unsere Nähe suchen. Ich mag Tiere in meiner Nähe gern. Wie leer und trostlos wäre mancher Platz ohne ihre Anwesenheit. Ich freu mich so sehr, dass es Menschen gibt, denen das Wohl dieser Tauben am Herzen liegt. Ich möchte sie dabei unterstützen, den Tauben ein angemessenes Lebensumfeld zu bereiten.

Jana Irmer (Kolkwitz , 2019-10-12)

#133

Ich unterschreibe, weil ich auf die Missstände im Umgang mit Tauben in vielen deutschen Städten - leider auch in meiner Heimatstadt Göppingen - aufmerksam machen möchte und ich hoffe, daß sich endlich mal etwas ändert - auch und vor allem in den Ämtern. Es fehlt einfach nich an Aufklärung und Verständnis.

Ulrike Conrad (Goeppingen , 2019-10-12)

#137

Ich unterschreibe, weil ich das Augsburger Modell ausdrücklich und in jeder mir möglichen Form unterstütze !

Birgit Möbus (Andernach, 2019-10-12)

#138

Ich setze mich für einen betreuten Taubenschlag in Limburg ein. Bis dahin kümmere ich mich um kranke und verletzte Tauben und versuche durch Öffentlichkeitsarbeit das falsche und negative Bild der herrenlosen Haustauben zu korrigieren.

Barbara Veit (65597 Hünfeldern, 2019-10-12)

#139

Ich selbst schon so viele verletzte Tauben gesehen habe. Früher wusste ich mir nicht zu helfen. Inzwischen gibt es Menschen, die diesen Tieren zum Glück freiwillig helfen.
Ich konnte diese Hilfe am Frankfurter Hauptbahnhof schon für eine verletzte Taube rufen.
Diese Menschen brauchen Unterstützung und die Vögel sowieso.
Außerdem wird es Zeit, dass sich die Menschen wieder um Schwächre kümmern!

Uschi Niederberger (Kaiserslautern , 2019-10-12)

#141

weil mich das Leid der Stadttauben sehr berührt und ich Fütterungsverbote in der Stadt als Tierquälerei ansehe. Das Augsburger Modell muss dich in allen Städten durchsetzen, damit die obdachlosen Haustauben weniger Leid erfahren.

Pamela Steen (Leipzig, 2019-10-12)

#142

Es ist ein tiergerechter Weg für ein menschengemachtes Problem.

Stefan Barbarino (Neubiberg, 2019-10-12)

#143

Ich unterschreibe, weil auch ich mit meinen bescheidenen Mitteln Stadttauben (elternlose Jungtiere, Verletzte usw.) aufnehme, pflege, großziehe und ihnen in einem Schlag Unterkunft biete. Sie kehren immer in den Schlag zurück. Dort biete ich Nester an, die ich dann unter Kontrolle habe und gelegte Eier gegen Kunsteier tausche. Dies ergibt auch gute Bedingungen, wenn frisch geschlüpfte Täubchen aufgefunden werden. Diese lasse ich dann von einem der brütenden Elternpaare Aufziehen. Ist für alle Beteiligten das Beste. Manche meiner Tauben sind handzahm. Ich bin eine Privatperson, die in kleinem Rahmen das Augsburger Modell umsetzt.

Maria Feraru (2490 Ebenfurth, 2019-10-12)

#144

Ich Tauben liebe
Ich genieße es ihnen zuzuschauen ihr kurren zu hören und ich werde weiterhin mein Brot oder Brötchen mit ihnen und den Spatzen teilen !!!!!!!!!!!!!!!
Und wehe ich sehe jemand der nach ihnen tritt
Hüte dich vor mir

Ach ja
Marktplatz auf FB
Bietet doch echt so ein schwachmat taubenabwehrstacheln an
Dem hab ich das passende geschrieben
5 Minuten später war sein Profil gelöscht
Cacka
Gut gemacht

Kirsten Bartel (Weinbach, 2019-10-12)

#146

Weil die Straßentauben genauso wie alle Tiere ein r
Recht


Weil die Stadttauben genau so ein Recht auf ein Leben haben!!!!!!!

Dagmar Fuchs (Kö./Stein, 2019-10-12)

#147

Ich bin selber ehrenamtlich an einem Taubenwagen aktiv.

Elke Mönch (Bendorf, 2019-10-12)

#148

Das Leben der Stadttauben deutlich verbessern muss!!!!

Patricia Dahlhaus (Bingen, 2019-10-12)

#149

... ich tauben sehr mag!

Claudia Schellenbach (andernach, 2019-10-12)

#153

Weil alle Lebewesen schützenswert sind .

Sabine Schönig (Winningen , 2019-10-12)

#154

mir Tauben wichtig sind

Eva Schaefer (Graz, 2019-10-12)

#155

Ich wünsche mir für Lüdenscheid einen betreuten Taubenschlag nach dem Augsburger Modell anstatt Fütterungsverboten, Androhung von Bußgeldern und Falschinformationen.

Gaby Funk (58511 Lüdenscheid, 2019-10-12)

#159

💓

Inga Hohmann (Buchholz idn, 2019-10-12)

#160

Tauben Haustiere sind um die wir uns kümmern müssen. Es geht nicht sie als Sportgerät zu missbrauchen und sie dann, nachdem sie nicht mehr heimfinden weil geschwächt, verhungern und ächten zu lassen!!!!

Therese Schmid (Stuttgart, 2019-10-12)

#161

Die Tauben zu unserem Leben gehören und nicht einfach vernichtet werden sollen

VERONIKA LEIDL (83670 Bad Heilbrunn, 2019-10-12)

#162

Es wichtig ist, den Stadttauben eine Stimme zu geben, ich unterstütze die Hamburger Stadttauben und das sehr gerne.

Silvia Hanemann (Kiel , 2019-10-12)

#167

... es die PFLICHT von uns Menschen ist, dieses von uns selbst verursachte Leid so rasch als möglich wieder zu beenden. In jeder Stadt MUSS es künftig kontrollierte Taubenschläge geben! Tauben begleiten uns Menschen seit vielen hundert Jahren; es ist an der Zeit, ihnen etwas davon zurückzugeben, was sie für uns geleistet haben. Bitte, nehmt sie und die Taubenschläge auf ins Weltkulturerbe - es würde das Image der Tauben in der Bevölkerung und vor allem ihre Lebensbedingungen gewaltig verbessern!!!

Brigitte Schostal (Wien, 2019-10-12)

#170

Ich denke das Problem der Stadttauben ist allgemein bekannt.
Es ist ein "hausgemachtes" Problem. Der Mensch greift in die Natur ein und erschafft dadurch Probleme, die es sonst nicht geben würde. Diese Tauben fristen ein armseliges Dasein in unseren Städten. Es kann und darf kein SPORT sein Brieftauben zu züchten und weite Strecken fliegen zu lassen. Es gehört genauso verboten wie Hunde- und Pferderennen, Stierkämpfe und andere Tierkämpfe oder das allseits beliebte Angeln.
Der Mensch nutzt die Tiere nur für sich aus und nennt das dann Sport.
Wann lässt der Mensch endlich die Tiere in Ruhe.

Elisabeth Junk (Saarlouis , 2019-10-12)

#171

Tauben auch ein Recht auf Schutz und Leben haben . Sie werden überall vertrieben , dürfen nicht gefüttert werden und oftmals brutal misshandelt , vergiftet oder getötet . Das muss endlich aufhören !!

Christine Fernsner (Sulzbach, 2019-10-12)

#172

aus Respekt

sabine barzantny (München, 2019-10-12)

#174

Ich selbst letztes Jahr unter Einbezug des Vetamts einen solchen Schlag gebaut habe und von November bis heute erfolgreich 108 Eier austauschen könnte.

Chebat Gorden (Hannover, 2019-10-12)

#175

Ich unterschreibe, weil ich ehrenamtlich für den Schutz und dienAufzucht von Tauben und Wildvögeln tätig bin und täglich die Bedeutung von Taubenschlägen (die bei uns leider nicht flächendeckend vorhanden sind) für die gesunde und tiergerechte Versorgung und artgerechte Populationskontrolle von Stadttauben notwendig ist. Eine Aufklärung der Bürger würde meiner Ansicht nach auch zu einer deutlichen Entschärfung der Lage zwischen Passanten und Tierschützern führen.

Yves Kieffer (Kaiserslautern, 2019-10-12)

#176

Tauben sind unsere Herzen

Petra Supa (Dortmund , 2019-10-12)

#178

Das Augsburger Modell ist das einzig wirksame, nachhaltige UND tierschutzgerechte Modell im Umgang mit Stadttauben und ihrer Populationskontrolle. Niemand möchte kranke, am Boden verzweifelt nach Futter suchende Stadttauben in den Innenstädten. Hier setzt das Augsburger Modell (sogar kostengünstig) an. Stadttauben gibt es, weil es den Menschen gibt. Schon lange gehören sie zum Stadtbild. Das wird immer so sein. Die Frage ist, wie.
Ich engagiere mich in Darmstadt und Frankfurt a.M. bei den dortigen Stadttaubenprojekten. Tausche Eier aus, berge unzählige verletzte, kranke und verhungerte Stadttauben, sowie ausgesetzte Brieftauben oder Zuchttauben. Auch helfe ich bei Informationsständen zu Stadttauben und dem Augsburger Modell.

Stefanie Tolski (Darmstadt 64289, 2019-10-12)

#183

Ich unterschreibe weil ich bei einer Stadttaubenhilfe tätig bin .

Manuela Flohr (Bonefeld, 2019-10-12)

#185

Unsere Stadttauben haben auch ein Recht auf Leben und artgerechte Versorgung. Sie sind wunderbare Tiere und tragen keine Schuld an ihrem Elend. Der Mensch ist verantwortlich für diese von ihm domestizierten Tiere. Wir müssen die Tauben versorgen und artgerechte Unterkünfte für sie schaffen. Es muss aufhören, dass unsere Stadttauben hungrig und obdachlos sind, überall verjagt, vergrämt und ausgehungert werden. Unsere Stadttauben gehören zu unserer Umwelt. Sie haben eine Existenzberechtigung und benötigen dringend unsere Unterstützung! Das Leid und Elend unserer Stadttauben muss endlich aufhören!!! Gebt ihnen Taubenschläge, Körner und Respekt!

M. Engelmann (Berlin, 2019-10-12)

#186

Unsere Stadttauben sind wunderbare Tiere und tragen keine Schuld an ihrem Elend. Der Mensch ist verantwortlich für diese von ihm domestizierten Tiere. Wir müssen die Tauben versorgen und artgerechte Unterkünfte für sie schaffen. Es muss aufhören, dass unsere Stadttauben hungrig und obdachlos sind, überall verjagt, vergrämt und ausgehungert werden. Unsere Stadttauben gehören zu unserer Umwelt. Sie haben eine Existenzberechtigung und benötigen dringend unsere Unterstützung! Das Leid und Elend unserer Stadttauben muss endlich aufhören!!! Gebt ihnen Taubenschläge, Körner und Respekt!

M. Engelmann (Berlin, 2019-10-12)

#187

Die Stadttauben brauchen uns Menschen, die ihnen helfen, zu überleben.

Sabine Hellpape (Berlin, 2019-10-12)

#189

Ich bin aktiv im Stadttaubenprojekt Stadttaubenhilfe Koblenz/Neuwied e. V.

Katharina Napp (Hillscheid, 2019-10-12)

#190

Die Stadttauben seit Jahrhunderten zu den Menschen in den Städten gehören, von uns abhängig sind und wir ihnen artgerechte Heimstätten mit sanftem Ausgleich ihrer angezüchteten hohen Brutbereitschaft, sowie ausreichend artgerechtem Futter schuldig sind Taube und Mensch, Mensch und Taube gehören in unserer Kultur fest zusammen.

Nadine Hoffmann-Voigt (Oerlenbach, 2019-10-12)

#191

Hervorragende Aktion! :-)

Tami Dahlheim (Mering, 2019-10-12)

#192

Tauben sind unschuldige schutzbefürftige Lebewesen und haben genauso ihre Daseinsberechtigung wie wir Menschen

Heike Feldmann (Griesheim , 2019-10-12)

#193

Da viele Menschen das Elend der "Stadttauben" noch immer nicht verstanden haben, ist es sehr wichtig, dass es Menschen gibt, die sich um die Tiere kümmern, damit sie nicht verhungern, getreten oder sonstwie gequält werden. Und das die Population gesteuert wird. Es gibt genug Züchter, die für weitere Tauben sorgen und sich nicht kümmern, wenn ihre Tiere nicht mehr zurück kommen und "anderweitig" versorgt werden.

Jutta Heimbach (Miellen, 2019-10-12)

#195

Haustauben benötigen dringend eine Lobby.

Ulrike Neubauer (56154 Boppard, 2019-10-12)

#196

Diese Petition unterstütze ich, weil Tauben tolle, intelligente Tiere sind und ein interessantes Sozialverhalten haben! Bereits als Kind waren Tauben meine Lieblingstiere, weshalb es mich sehr glücklich macht sie aktiv zu unterstützen, durch meine Mitgliedschaft in der Stadttaubenhilfe Koblenz-Neuwied und als Pflegestelle für gehandicapte Tauben.

Christina Tripodi (Bengel, 2019-10-12)



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …