Lieber gut durchgeführter Inlandstourismus ab 27.03.21, als Reisewillige zu Auslandsreisen zwingen, sowie nachträgliche Entschädigung für Vermieter die durch das Raster fielen.

Kommentare

#804

Mir erscheint es die sicherste Variante der Beherbung.

Christiane⁰ Zehme (Naumburg , 2021-02-23)

#809

Ich unterschreibe, weil ich die Petition für sachlich richtig halte und die Touristikvereine Mittenwald Krün und Wallgau bei dieser Petition tatkräftig unterstützen möchte.

Martin Assheuer (Arnsberg , 2021-02-23)

#811

...es nicht akzeptabel ist dass Beherbergungsbetriebe mit guten Hygienekonzepten in ganz Deutschland geschlossen bleiben (müssen) aber Fernreisen zur gleichen Zeit möglich sind.

Außerdem ist die Ungleichbehandlung von Privatvermietern gegenüber gewerblichen Betrieben im Hinblick auf staatliche Ausgleichszahlungen nicht nachvollziehbar. Trotz monatelanger Zwangsschließung fallen diese komplett durch das Raster.

Herr Söder hat völlig Recht: das Corona-Hilfspaket ist keine Bazooka sondern eine Steinschleuder ohne Stein... ändern Sie das bitte!

Herzliche Grüße -

Stefan Müller, Garmisch

Stefan Müller (Garmisch-Partenkirchen, 2021-02-23)

#816

... weil ich absolut der gleichen Meinung bin

Heidi Mohr (Mittenwald, 2021-02-23)

#819

Ich bin private Vermieterin, deren Ferienhausbetrieb nach langer Grundsanierung gut anläuft, aber noch nicht als Gewerbebetrieb angemeldet werden muss laut Gemeinde und Steuerberater. Nun werde ich komplett ausgegrenzt und muss Hartz IV beantragen.

Sasa Burnhauser (Mittenwald, 2021-02-23)

#827

... der Tourismus bekanntlich ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor für die Region bedeutet. Er ist nicht nur unmittelbar für Vermieter eine Einkommensquelle sondern auch für Handwerk, Einzelhandel usw.

Christl Stiller (Mittenwald, 2021-02-23)

#840

Ich unterschreibe, weil
ich gerne wieder an Familien vermieten möchte

nadine jochum (heiligenhaus, 2021-02-24)

#845

wir einen Landwirtschaftlichen Betrieb haben und die Fewo als zweites Standbein haben!!!!

Regina Käser (Blaichach, 2021-02-24)

#846

Wir selber vermieten und die Leute Urlaub nötig haben.

Helga Eggel (Wertach, 2021-02-24)

#847

weil wir direkt betroffen sind und endlich wieder öffnen müssen. Hier hängen Existenzen am seidenen Faden, obwohl wir alle gute Konzepte haben, die sich auch im vergangenen Sommer bewährt haben!!!

Tanja Schmid (Fischen, 2021-02-24)

#856

es für mich nicht nachvollziehbar ist, warum die Corona-Verbreitung in einem freistehenden Ferienhaus im Allgäu gefährlicher ist, als wenn ein Bürger mit einem Flugzeug in Urlaub fliegt und dann wieder einreist? Nur weil er im eigenen Land nicht Urlaub machen darf???

Irmgard Schädler (Oberstaufen, 2021-02-24)

#857

auch wir bei den Überbrückungshilfen durchs Raster fallen und finanziell sehr darunter leiden

Cornelia Finkel (Ofterschwang, 2021-02-24)

#858

ich nicht nachvollziehen kann, dass eine SKI-WM mit 4500 Personen in Oberstdorf stattfindet, MP Söder dies unterstützt und wir einen strengen Lockdown haben müssen und keine Aussicht auf Öffnung unserer Ferienwohnungen haben. Es reicht nun!!!Mehr Abstand geht wirklich nirgends.

Nicola Stöger (Rieden am Forggensee, 2021-02-24)

#868

allmählich empfinde ich die Entscheidungen wer wann öffnen darf als ziemlich willkürlich - dagegen möchte ich mich wehren

Andrea Buchenberg (87549 Rettenberg, 2021-02-24)

#875

Ich finde es so ungerecht, dass Reisen ins Ausland möglich sind aber innerhalb Deutschlands geht nichts. Alles kommt von außen rein und unsere Betriebe gehen den Bach runter.

Matthias Zürn (Scheidegg, 2021-02-24)

#876

Weil wir es Leid sind seit Monaten vertröstet zu werden. Unsere lieben Politiker wären nicht bereits so lange auf ihre Gehälter zu verzichten.

Sabine Schratt (Blaichach, 2021-02-24)

#881

Urlaub auf dem Bauernhof birkt wesentlich weniger Ansteckungsrisiko wie Hotelaufenthalte

Franz Schönberger (Argenbühl, 2021-02-24)

#890

Ich auch davon betroffen bin

Elfriede Fink (Oberreute, 2021-02-25)

#891

Weil mir der Hof am Herzen liegt, wie vielen anderen Menschen auch

Mascha Schäfer (Hemer , 2021-02-25)

#893

Der Psychische und finanzielle Kollateralschaden bisher ist groß genug!

Veronika Maier (Bolsterlang, 2021-02-25)

#896

Wir stellen uns der Verantwortung unseren Betrieb nach allen Regeln des politischen Willens sicher zu führen. Wir werden jedoch von der Politik auf allen Ebenen an der Nase herumgeführt.
( Vermieterverbot, keinerlei Hilfen)

Paula Herz (Wertach, 2021-02-25)

#899

Ich unterschreibe, weil mir seit Nov. alle Einnahmen wegfallen, und die Vermietung von Ferienwohnungen meine einzige Einnahmequelle und mein Beitrag zur Finanzierung unserer Familie ist.

Claudia Martin (Sonthofen, 2021-02-25)

#901

Wir brauchen unsere Gastronomie und Beherbergungsbetriebe, ansonsten wir ins befreundete Ausland ausgewichen. Das bringt uns nichts fürs Bruttosozialprodukt, Rentenkasse usw.

Ulrich Simon (Augsburg, 2021-02-25)

#904

Schneider

Angelika Schneider (Haselbach, 2021-02-25)

#906

Weil meine Familie als Privatvermieter selbst betroffen ist.

Kathrin Schäffler (Grainau , 2021-02-25)

#909

Klotz Josefine

Josefine Klotz (Grainau, 2021-02-25)

#912

Philomena und Willi Neuner

Philomena Neuner (Krün, 2021-02-25)

#917

Ich unterschreibe freiwillig, da wir selber einen Ferienhof haben und seit November keine Gäste beherbergen dürfen. Wir sind eine junge Familie mit vier Kindern und meine Eltern wohnen auch noch im Haus, die wir mit unterhalten. Seit November haben wir nur noch unsere Einnahmen aus der Landwirtschaft und bei 20 Kühen ist das nicht wirklich viel. Da wir keine Angestellten haben können wir keine Fördermittel beantragen.

Petra Neß (Fischen, 2021-02-25)

#920

Bernadette Reinholz

Bernadette Reinholz (Murnau, 2021-02-25)

#921

Ich selbst Vermieterin bin und es zudem nicht verstehen kann, warum die Menschen im Inland nicht reisen dürfen, obwohl in FH und FW die Menschen autark eine Auszeit verbringen können!

Sabine Schütte (Paderborn , 2021-02-25)

#934

Ich unterschreibe, weil wir als Vermieter bei laufenden Krediten und ohne Unterstützung unmittelbar vom Lockdown und dem Beherbergsverbot betroffen sind

Mike Brüning (Ennepetal , 2021-02-26)

#937

Ich unterschreibe, weil es so wie es jetzt ist nicht weitergehen kann....Ich bin selber Vermieter einer Ferienwohnung in Garmisch-Partenkirchen und hoffe, dass wir schnellstmöglich wieder öffnen können.

Susan Schellmann (Garmisch-Partenkirchen , 2021-02-26)

#939

Klaus Wenker

Klaus Wenker (Oelde, 2021-02-26)

#946

Weil klein und Vermieter im Nebenerwerb durch alle Raster fallen und ungerechtfertigt keine Unterstützung erhalten. Ferienwohnungen sind abgegrenzte Räume so das auch kontaktbeschränkungen eingehalten werden können.

Wolfgang Kaecke (Bolsterlang , 2021-02-26)

#947

Ich unterschreibe weil, ich in der gleichen Situation bin und im Tourismus arbeite

Sven Grimm (26427 Esens , 2021-02-26)

#950

Unsere alljährliche tolle Urlaubsunterkunft im Allgäu hat ein perfektes Hygienekonzept erarbeitet und setzt es sogar noch liebevoll um, damit sich die Gäste trotzdem wohl fühlen!!!!!

Sandy Galster (Oranienburg , 2021-02-26)

#953

Ich unterschreibe weil ich als Kleinvermieter selbst betroffen bin!

Daniela Hartmann (87527 Sonthofen , 2021-02-26)

#968

Ich unterschreibe weil ich schon lange der Meinung bin das mit unserem Hygienekonzept eine Vermietung jederzeit möglich ist. Auch im letzten Jahr hat sich keiner meiner Gäste bei seinem Aufenthalt infiziert. Gerade im Bereich Ferienwohnung /Ferienhaus ist sogar eine kontaktlose Vermietung möglich. Außerdem verstehe ich nicht, wieso alle eine Entschädigung für Ihre Umsatzeinbußen bzw. eine Erstattung für die Fixkosten erhalten, nur die Privatvermieter nicht!!!! Ein Umdenken ist hier schon längst überfällig!!!!

Manuela Sellmaier (Krün, 2021-02-27)

#970

Ich unterschreibe, weil durch den langen Lockdown viele Existenzen vernichtet werden, und es nicht nachvollziehbar ist, warum Ferienwohnungen nicht vermietet werden können, obwohl hier erwiesenermaßen kein erhöhtes Risiko für eine Verbreitung des Virus besteht. Die Bewohner sind unter sich, genauso wie in einer eigenen privaten Wohnung.
Es steht in Widerspruch, Auslandsreisen zu genehmigen und gleichzeitig die Tourismusbranche in der Heimat zugrunde gehen zu lassen.

Angela Keck (Rattiszell, 2021-02-27)

#971

......wir Vermieter einer Ferienwohnung sind

Thomas Ahrens (Freiburg (Elbe), 2021-02-27)

#979

Wir sind junge Hoteliers in einem Skigebiet im Allgäu und bekommen als Neugründer bisher keine Überbrückungshilfe lll geschweige denn Geld zum Leben! Wir sind im Prinzip schon jetzt pleite ohne überhaupt angefangen zu haben! Dabei hätten wir mit unserem kleinen Hotel und Appartements alle Möglichkeiten auf einen hohen Infektionsschutz.

Sebastian Heckelmiller (Bad Hindelang, 2021-02-28)

#983

Wir sind selber betroffen und erhalten ebenfalls keine Unterstützung. Das Hygienekonzept vom letzten Sommer hatte auch funktioniert.

Martina Burger (Bolsterlang , 2021-03-01)

#984

Stechel

Heiko Stechel (Liederbach, 2021-03-01)

#987

ein Urlaub im Allgäu mir sicherer erscheint, als ein Einkauf bei uns im Kaufland

Roland Galster (Oranienburg, 2021-03-01)

#995

Unsere Beherbergungsbetriebe sicher sind

Traude Fischer (82481 Mittenwald, 2021-03-03)

#996

Weil ich Besitzerin von 3 Fewos bin.

Sandra Werbwr (26969 Butjadingen , 2021-03-03)

#999

Wir in einem schönen Land leben welches unbedingt gerettet werden muss.

Sandra Stephan (Eurasburg, 2021-03-03)

#1000

Ich bin selbst Vermieter einer Ferienwohnung

Annette Müller (Wolfratshausen , 2021-03-03)



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …