Keine 39 Windräder im und um den Ebsdorfergrund!

Kommentare

#3

Eine Energiewende kann nur mit Nachdenken und sachlicher Diskussion gelingen, einfach alles ohne Hirn zubauen und behaupten "das wird dann schon" ist eine Beleidigung für jeden steuerzahlenden und ökologisch denkenden Bürger. Leider jedoch ist die ganze Diskussion ideologisch vergiftet, so dass selbst einfachste Berechnungen zur Darlegung der Probleme (dieser regelrecht ungeplanten Energiewende) nicht mehr von verantwortlichen Politikern zum Umdenken führen (dürfen).
Trotz allem: Der Wald ist ganz sicher nicht schuld!

Lothar Briel (35085 Roßberg, )

#23

Die Energiewende lässt für Natur keinen Platz - Schade!

Renate Hausner (Ebsdorfergrund, )

#25

Ich unterschreibe, weil mir die geplanten Bauten Angst einjagen und sehr stark meine Lebensqualität mindern.

janis Schubert (Ebsdorfergrund, )

#33

Soviel Strom ins Ausland geht, und unsere Natur kaputt geht.

Robert Buining (Allendorf(lumda), )

#37

ich unterschreibe, weil ich gegen die Aufstellung weiterer Windkrafträder in unserer Gegen bin. Grundsätzlich bin ich aber für Ökostrom.

Ulrike Grotzer-Pade (35469 Allendorf/Lda., )

#40

Weil ich die Zerstörung der heimischen Natur nicht hinnehmen kann.

Thomas Bingel (Ebsdorfergrund, )

#41

Ich unterschreibe, weil für meine Mitmenschen und ihre Wohn- und Lebensräume die Grenze des Erträglichen längst überschritten ist! Es wird allerhöchste Zeit für eine VERNÜNFTIGE Energiepolitik.

Gisela Antony (35102 Lohra, )

#42

Ich lebe auf dem Land weil ich die Natur und Ruhe liebe. Windräder haben an Küsten ihren Sinn. Bei uns stehen sie überwiegend still. Dafür sind sie zu teuer kein Nutzen und hässliche blinkende Ungetüme.

Natalie Yeske (Ebsdorfergrund, )

#43

Ich unterschreibe, weil Windräder als Industrieeinbauten nichts im Ökosystem Wald verloren haben, schon gar nicht in Schwachwindgebieten, siehe auch:
https://www.myheimat.de/marburg/politik/podiumsdiskussion-zur-energiewende-und-windraedern-in-marburg-am-28092018-d2930851.html#comment2938696

Johannes Linn (Marburg, )

#53

Windkraft ohne Speicher das Energieproblem Deutschlands nicht löst und damit eine dauerhafte Zerstörung und Industrialisierung unserer Landschaft und Natur verbunden ist

Alfred Batschauer (Ebsdorfergrund, )

#56

Weil es bessere Lösungen gibt für erneuerbare Energien als durch Windräder. Jetzt hier zu schreiben wieso ich dagegen bin das hier weitere Windräder gebaut werden würde den Rahmen sprengen.

Thomas Ferling (Ebsdorfergrund, )

#61

Die Spargel die Landschaften verschandeln.

Ellen Froneberg-Gosch (Mönchengladbach , )

#64

Ich unterschreibe, weil ich grundsätzlich für die Energiewende bin, diesen Weg der Windenergieanlagen an den geplanten Standorten ökologisch und ökonomisch für unsinnig halte. Unsere Heimat wird unwiderruflich und unwiederbringlich zerstört.

Rainer Neumann (Ebsdorfergrund Rossberg, )

#70

Ende mit diesem Subventionsbetrug auf Kosten von Mensch, Natur und Umwelt

Klaus Neebe (Ebsdorfergrund, )

#71

Wer viel weiß, braucht wenig zu glauben.
Es braucht viel mehr Menschen, die sich trauen ihre Meinung offen zu sagen.

Regina Neebe (Ebsdorfergrund, )

#85

Weil wir den Wald bald vor lauter Windräder nicht mehr sehen.

Matthias Schnell (Ebsdorfergrund, )

#89

Ich unterschreibe, weil ich gegen die Zerstörung der Natur auf Kosten der Energiewende bin. Windkraft muss punktuell sinnvoll, im Einvernehmen mit der Bevölkerung ausgebaut werden.

David Vyletel (Allendorf (Lumda), )

#90

Christine Ronzheimer

Christine Ronzheimer (35043 Marburg , )

#108

Dieser Wahnsinn muss ein Ende haben!

Martin Meyer-Stoll (Ebsdorf, )

#109

Ich bin ein absoluter Befürworter der sogenannten "Energiewende". Aber aufgrund der aktuellen Faktenlage ist der rein ideologisch und parteigeprägte Bau von Windkraftanlagen ineffizient, ökologisch schädigend für Mensch, Tier und Natur sowie gesellschaftlich spaltend.

Peter Steitz (Ebsdorfergrund, )

#111

Windkraftanlagen im Wald zerstören diesen nachhaltig, vertreiben und gefährden die Tierwelt, insbesodere Fledermäuse und besonders geschützte Vogelarten, die dann sogar in ihrem Bestand gefährdet werden.

Günter Krantz (Gladenbach, )

#113

ich unterschreibe, weil ich früher in Hassenhausen gelebt habe und selbst erfahren konnte, wie es sich in der unmittelbaren Nähe zu den WKAs lebt (Abstand 1km).

Patricia Wagner (Marburg, )

#126

unser Wald schutzwürdig ist und man einen solchen wahllosen, schwachsinnigen und völlig unnützen nur auf Provit gezielten Aufbau der unzähligen Windkraftanlagen in einem Waldgebiet unterlassen sollte.

Michaela Bellinghausen (35085 Ebsdorfergrund, )

#127

Windkraftanlagen sind ökologisch und ökonomisch unsinnig - insbesondere im Wald. Etwas zu zerstören, was man vorgibt zu erhalten, ist ein Betrug.

Friesen Heinz-Jürgen (Marburg, )

#134

Solange Windkraft Energie nicht gespeichert werden kann ist es Schwachsinn sie zu gewinnen!

stefanie Fast (oerlinghausen , )

#136

Das Fällen der Bäume und der Verlust des Lebensraumes der Milane ist vollkommen inakzeptabel.

Sabine Findt (Rabenau, )

#138

Ich unterschreibe, weil Windkraftanlagen ausschließlich wegen des Abgreifen von Subventionen gebaut und betrieben werden. Trotz einer installierten Windkraftleistung von 55 Gigawatt, liegt die gesicherte Einspeiselast bei 0,2 Gigawatt. Was einem Totalausfall aller Windkraftanlagen für die Stromversorgung gleichkommt.
Aus diesem Grund ist es ein Verbrechen dafür unsere Natur, Landchschaft und Lebensräume streng Art geschützter Vögel zu zerstören.

Hermann Dirr (Lautertal, )

#142

es unsinnig ist - wenn kein Wind dann kein Strom

Werner Halbe (59964, )

#145

Ich der Meinung bin, dass Windkraftanlagen erst dann Sinn machen, wenn Speichermöglichkeiten gegeben sind.

Ulrike Hennnenberg (Lauterbach , )

#148

Bin selbst Mitglied einer GegenWind-Bürgerinitiative und stehe voll und ganz hinter den hier aufgeführten Argumenten und Fakten. Auch die Gesundheit der Menschen unseres Wohngebiets ist durch eine riesige Windindustriezone bedroht.

Katharina Kaiser (Zollernalbkreis, )

#150

Meine Heimat wurde durch diese Dinger schon zerstört..........

Joachim Lange (Lingerhahn, )

#155

Ich lehne den Bau von Windkraftanlagen ab weil
1.die aufgrund der Volatilität des Windes nicht zuverlässig Strom liefern können, daher physikalischer Unfug sind.
2. daher lediglich zum Abgreifen von Subventionen dienen.
3. nicht einen an Maschinenbauregeln (ASME-CODE) orientiertem Genehmigungsverfahren unterworfen werden.
4. wegen 3) stark stör-und unfallträchtig sind.
5. weil WKA-Projektierer in der Regel mangelhafte Maschinenbaukenntnisse haben. Der Gesetzgeber schreibt nicht - wie im Kernkraftwerksbau - Mindestberufsqualifikation vor.

Jochen Singer (35466 Rabenau, )

#156

Mit der Focusierung auf massenhaft Windkrafträder ist man meiner Meinung nach auf dem falschen Weg.Abgesehen davon ist es ein unwiedergutmachbarer Eingriff in die Natur.

Simone Dahners (Jüchen, )

#158

Windräder sind ökonomischer und ökologischer Unsinn! Politiker sollten das überdenken wenn sie dem Bau von Windindustrieanlagen im Wald befürworten!

Simon Hegele (Kuhardt, )

#159

Weil ich gegen Windkraftanlagen bin

Elke Schneider (Abtsteinach, )

#162

Ich die Zerstörung unserer Gesundheit (Infraschall) und Natur nicht mehr ertragen will.

Ortrud Kern (Langenzenn, )

#163

Weil im Umkreis Amöneburg, Ebsdorfergrund, Kirchhain, Homberg-Ohm schon mehrere Windkraftanlagen stehen und der Meinung bin. "Es reicht!" Außerdem macht der Infraschall der Windkraftanlagen krank.

Angela Schulz (Amöneburg, )

#164

...ich selbst betroffen bin und die "Energiewende" politisch gegen die Wand gefahren ist. Mehr Forschung hätte besser getan, als sinnloses EEG

Evelyn Mahn (Schafstedt, )

#165

WKA Verbrechen an Mensch und Natur!

Windstrom ist nicht grundlastfähig!

Martina Kleine-Vorsmann (Olsberg , )

#167

Der ganze Windkraftauabau langsam ins Wahnsinnige abdriftet.

Jan-Knut Nielsen (Tellingstedt, )

#169

jedes weitere Windrad in der BRD verboten gehört.

Sabine Bierfreund (Geisenheim, )

#170

Die brutale Umsetzung der Energiepolitik mit Windindustrieanlagen ist ein Verbrechen gegen die Natur, die Menschen und die Landschaft und dient einzig der Profitgier der Betreiber und Landverpächter.

Martina Marx (Neunkirchen, )

#171

Weil ich keinen Beton und Schrott in unserer Kulturlandschaft erlaube

Peter Jaberg (Neu Anspach, )

#172

genug ist genug !!!!!!
https://www.openpetition.de/petition/online/keine-weiteren-windkraftanlagen-wka-und-keine-neuen-vorranggebiete-fuer-den-kreis-dithmarschen

Eike Ziehe (Welmbüttel, )

#174

ich prostestiere!

Silke Nieder (Brilon, )

#177

In Dithmarschen haben wir das gleiche Problem

Regina Eggers (Strübbel, )

#179

Ich selbst in Sichtweite von 7 WKA`s lebe und mit dem Lärm und dem Infraschall schlaflose Nächte habe.

Gockel Hans-Werner (35287 Mardorf, )

#182

die gier dieses industriezweiges (und mancher mitbürger)ist zu groß geworden und völlig skrupellos!

marlis kentzler (25782 süderdorf, )

#183

den Ausbau nicht unterstütze. Dies ist ein teuerer und landschaftszerstörender Irrwege.

Andre Peters (Schmedeswurth, )

#185

Les aérogénérateurs d'électricité ne sauveront pas la planète. Elles tuent dans la faune aviaire et chiroptère! Elles défigurent les paysages, et détruisent la santé des riverains!

Ariane NITELET (HOUDEMONT, )

#188

Die angeführten Argumente sind sehr überzeugend und jedes einzelne zutreffend!

Eike Kühnast (Süderdorf, )

#193

Weil ich es unsinnig finde und nicht durch diese Idee/Vorhaben die Natur belasten und verschandeln lassen möchte

Marcus Martin (Ebsdorfergrund, )

#194

Ich bin gegen Windräder...

Hans-Peter Peilstöcker (Marburg, )

#195

Ich unterschriebe, weil ich die scheis dinger nich vor der Haustür haben will.

Christian Pfaff (Ebsdorfergrund , )



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …