Petition gegen Ungleichbehandlung von Motorrad- und Mopedfahrern. Keine Streckensperrungen und Beschränkungen, die nur für Motorräder gelten.

Kommentare

#1004

Ich unterschreibe weil das ein Unding ist! Ich als Motorradfahreer zahle genauso meine Steuer.. und beschädige dazu noch viel weniger die Straßen..!
Leben und Leben lassen!

Gerd Velthaus (Ober-Olm, 2017-12-04)

#1005

...es besser wäre, die "schwarzen Schafe" herauszuziehen und deren Motorräder stillzulegen als alle Motorradfahrer mit Restriktionen zu bestrafen.
...weil die Hersteller endlich umdenken sollten
...weil man zum Motorradfahren keine Zubehör-Schalldämpfer benötigt.

Alfons Gaßner (Altlußheim, 2017-12-04)

#1010

Michael Brenner

Michael Brenner (6020 Innsbruck, 2017-12-04)

#1014

Bin aus genannten Gründen gegen ein einseitiges Fahrverbot!

Jürgen Hein (Oberstaufenbach, 2017-12-04)

#1022

Steinhauerpeter Peter

Peter Steinhauer (58099 Hagen, 2017-12-04)

#1023

ich der Meinung bin, dass nicht eine grosse Zahl von Personen für das (unbestreitbare) Fehlverhalten Einiger büssen darf.

Martin Wächtler (Galgenen, 2017-12-04)

#1032

Ich komme nur zum Motorradfahren nach Tirol und in die Alpen , um auch Passstrecken fahren zu können .

Hubertus Kortenbusch (59519 Möhnesee, 2017-12-04)

#1038

... die Kriminalisierung und Ungleichbehandlung von uns Motorradfahrern nicht länger hinnehmbar ist

Alexander Petroff (64342 Seeheim, 2017-12-04)

#1042

Wg politischer Willkür.

Michael Wildbredt (Berlin , 2017-12-04)

#1047

Ich sehe es nicht ein, dass alle Motorradfahrer wegen einer kleinen Minderheit von gewissen Strecken ausgesperrt werden sollen. Es gibt auch unter den Autofahrern genügend schwarze Schafe, warum wird dagegen nichts unternommen?
Oder auch gegen Hausbesitzer in ruhigen Siedlungslagen, die am Wochenende mit ihrem Rasenmäher stundenlang Lärm verursachen!!!
Es ist nicht einzusehen, bzw. zu verstehen, dass wegen weniger schwarzer Schafe eine ganze Gruppe von normalen Motorradfahrern auch bestraft wird!

Hans Dieter Schuller (Linz, 2017-12-04)

#1060

Ich unterschreibe, weil ich Motorrad fahre um mich an der Umwelt zu erfreuen und sie deshalb mit Respekt behandel. Ich halte es für nicht zeitgemäß das alle, wegen einiger geistig zurück gebliebener, eingeschränkt werden.

Markus Wiele (29574 Ebstorf, 2017-12-05)

#1067

weil ich gerne meinen Motorradurlaub in Österreich verbringe und ich weiterhin mein Hobby Motorradfahren auch in Österreich genießen möchte.
Krawallraudis akzeptiere auch ich nicht, jedoch darf es nicht zu einer Pauschalverurteilung aller Motorradfahrer kommen.

Edgar Gleditzsch (Köln, 2017-12-05)

#1068

-Selbst leidenschaftlich Motorrad fahre.
-Bergstrecken liebe.
-im Ausserfern daheim bin
-die Reaktionen Motorradfahrern gegenüber nicht gerechtfertigt sehe

Mario Strigl (Breitenwang, 2017-12-05)

#1070

... ich Pauschaldiskriminierungen nicht mag! Meine Mopeds sind alle legal. Wenn ich aber in A eingeschränkt werde gebe ich mein Geld auch gerne in einem anderen Alpenland aus

Klaus S (Düsseldorf, 2017-12-05)

#1074

Weil ich in ordentlicher Motorradfahrer, der sich an die STVO hält und gegen die Raser und laute Auspufftröten bin.

Alfred Fischböck (St. Wolfgang, 2017-12-05)

#1075

Ungleichbehandlung nicht rechtens ist(Raser gibt es auch bei Autofahrern

Reinhard Lehmann (Kaufering, 2017-12-05)

#1077

Ich unterschreibe, weil sich diese Streckensperrungen nur gegen die unvernünftigen 10% der Motorradfahrer richten, die meinen, sich selten an die StVO halten zu müssen.
Wir bemühen uns mit Signalfarben an der Kleidung, dem Helm und hier und da auch am Motorrad gut gesehen zu werden. Das alleine reicht meines Erachtens nicht aus. Ein Motorrad sollte auch akustisch wahrgenommen werden.
Krawallbrüder, die ihre Kisten illegal aufpeppen, müssen aus dem Verkehr gezogen werden, da bin ich dabei.
Geldstrafen reichen aber meist nicht aus.
Auf der anderen Seite wird hier das Motorradfahren verdammt und die Hersteller bauen irgendwelche blöden Schalter an das Motorrad, dass man den Auspuff mit Klappen bei bestimmten Drehzahlen dann doch wieder öffnen kann. Was für ein Schwachsinn und unsere Politiker lassen so einen Mist zu.
Was die Anwohner betrifft, habe ich z.T. Verständnis. Aber, ja es gibt ein Aber.
Was macht die Oma, die jahrelang in einer Nebenstraße in einem kleinen Ort wohnt und dann baut die Kommune eine grüne Einkaufsmeile direkt hinter ihrem Haus.

Markus Volk (Esslingen, 2017-12-05)

#1078

... ich selbst Motorrad fahre und gern eüber das Hahntennjoch fahre

Steffen Friedrich (Dischingen, 2017-12-05)

#1080

durch fehlverhalten Einzelner, keine ganze Gruppe bestraft werden darf.
Motorradfahren ein Wirtschaftfaktor für diese Regionen sind. Diese Strecken ein Grund für meine Urlaubsplanungen sind.

Marco Zerfel (Osterode, 2017-12-05)

#1082

... gegen Kriminalisierung und Verallgemeinerung bin.

Philipp Mocker (Innsbruck, 2017-12-05)

#1083

Mein Hobby ist Motoradfahren

Roland Müller (Marktoberdorf , 2017-12-05)

#1087

bin ein motorradfahrer und man sollte sich gegen alle kollektivstrafen wehren

Raffaele Mocerino (Kaufbeuren , 2017-12-05)

#1091

weil ich gegen Diskriminierung bin - in jeder Hinsicht.

Thomas Hofer (Kempten (Allgäu), 2017-12-05)

#1094

Ich unterschreibe, weil die Ungleichbehandlung von Motorradfahrern auf falschen Annahmen beruht und zudem gegen das in den Grundrechten festgeschriebene Gleichheitsgebot verstößt.

Stephan Fennel (Wuppertal, 2017-12-05)

#1097

Es hat noch nie eine Streckensperrung aufgrund von zu lauten oder schnellen Autos gegeben. Konsequentere Kontrollen! Radaubrüder und Raser haben auf den Straßen nichts verloren.

Andre Piekuth (Hamburg, 2017-12-05)

#1104

Selbst gerne MR fahre und starke Folgewirkungen befürchte, wenn Motorradfahrer von der Nutzung einzelner Pässe oder Täler ausgeschlossen werden.

Gunnar Egger (Landeck-Zams, 2017-12-05)

#1107

es genügend rücksichtslose autofahrer gibt, die mit vollgas durchs ortsgebiet oder strassen mit geschwindigkeitsbeschränkungen fahren. für die und für rücksichtslose radfahrer und fussgänger sollte es dann auch ein verbot geben!!!!!!!!!!!!

ulrike windsteig (friesach, 2017-12-05)

#1111

weil es nicht sein kann das Leute die sich an die Gesetzgebung halten öffentliche Straßen nicht mehr befahren dürfen. Holt die Lärnbelässtiger raus und verpasst ihnen deftige Strafen. Seid nicht so bequem und tragt es wieder auf dem Rücken unschuldiger aus!

Anton Schmid (München, 2017-12-06)

#1113

Ich unterschreibe, weil es nicht sein darf, dass eine Ungleichbehandlung von VerkehrsteilnehmerInnen zugelassen wird!
Bei gegenseitiger Rücksichtnahme, ist ein Miteinander auf unseren Strassen konfliktfrei möglich! Wir sind nun mal ein bekennendes Tourismusland und seit jeher auch ein Transitland. MotrorradfahrerInnen bringen viel Geld in unser Land, sind LEGALE Strassenverkehrsteilnehmer und bis auf wenige schwarze Schafe auch unspektakulär und leise unterwegs! Mehr Polizeikontrollen - ja, Strassensperrungen - NEIN!!!

Roland Lunner (Innsbruck, 2017-12-06)

#1116

Es keinen Unterschied zwischen Auto und Motorradfahrer geben darf! Öffentliche Strassen werden von uns Allen bezahlt!
Es ist unsere Pflicht, gegen jede Art von Diskriminierung und Ungleichbehandlung aufzustehen!

Sonja Lunner (Innsbruck, 2017-12-06)

#1117

Weil gerade das Lechtal durch den immer mehr zurückgehenden Ski-Tourismus bereits jetzt leidet und sich auf den ansteigenden Motorrad-Tourismus (die wenigsten sind laut) ausrichten soll. Andere Regionen haben dies längst erkannt. Eine Streckensperrung wäre kontraproduktiv.

Ferdinand Baisch (94474, 2017-12-06)

#1128

Diese Touren gehören zu meinen Lieblingsstrecken - ich möchte diese auch weiterhin mit meinem Motorrad fahren können.

Gerald Forstner (Kufstein, 2017-12-06)

#1129

Ich unterschreibe, weil ich selber gerne Motorrad fahre.

Michael Stützer (Halle (Saale), 2017-12-06)

#1130

ich Motorradfahrer bin und es nicht sein kann, dass Verkehrsteilnehmer ungleich behandelt werden.

Harald Saska (Innsbruck, 2017-12-06)

#1133

Ich bin für das Recht, dass Motorradfahrer weiterhin die Strassen des Hahntenjochs, der Pillenhöhe und des Namlostasl vorschriftsmässig befahren können und für die Gleichberechtigung der Motorräder gegenüber den Autos.

Linda Schaefer (Hamburg, 2017-12-06)

#1137

Weil mir diese ständigen Reglementierungen und Bevormundungen zum Hals raushängen

Wolfgang Ukowitz (Klagenfurt, 2017-12-06)

#1138

ich denke wenn sich alle an die Geschwindigkeit halten, können alle Beteiligten (Motorrad-Moped- /Autofahrer) und Gastronomie und Anwohner gut miteinander auskommen.

Josef Fütterer (Rollshausen, 2017-12-06)

#1141

Ich fahre regelmässig nach Südtirol und als Motorradfahrer finde ich die Streckensperrung für Möppifahrer eine Frechheit. Wenn es um die Lautstärke geht, können ja aufgemotzte Blechdosen trotzdem drüber - egal, wie laut etc. Als nächstes kommt dann die Alternative Namlostal dran, damit wäre für mich dann Südtirol erledigt.

Annette Thimm (Villingendorf, 2017-12-06)

#1142

Ich unterschreibe diese Petition weil alle Verkehrsteilnehmer gleich zu behandeln sind

Detlef Draga (Bad Kissingen , 2017-12-06)

#1144

Ich ein motorradbegeisterter Mensch bin! Lautstark und am Limit ist blöd! Aber da ist die Polizei eh schon gut dahinter! Die Motorradfahrer sind Träger der Wirtschaft! Nicht die WohnContainer-Fahrer die sich ein Butterbrot schmieren und auf der Durchreise den Verkehr aufhalten und auf den Autobahnen links mit 80 fahren.

Friedrich Ebner (Wattens, 2017-12-06)

#1145

Ich eine begeisterte Sozia bin und nach meinen langen Arbeitstagen und Wochen sehr gerne Ausflüge mit meinem Mann mache und die Wirtschaft sehr, sehr gut belebe anläßlich unserer ausgedehnten Aufenthalte in der Heimat. Straft doch die anderen ab! Vielleicht ist euch nicht bewusst, welche Wirtschaftsleistung das Segment "Motorrad" bewirkt! Gehen sie einmal auf die Mailänder Motorradmesse, dann sehen sie vielleicht annähernd, was los ist. Bei mir im Haus sind 1 Pizzeria und noch 3 Lokale im Parterre. Und immer wieder finden Feiern und Heimgehungen von Betrunkenen statt. Wir leben nun einmal in einer Gemeinschaft. Die Gänseblümchen haben zu wollen und alles andere auch kommt mir vor wie der Brexit.

Elisabeth Egger-Ebner (Wattens, 2017-12-06)

#1149

... nicht jeder Motorradfahrer ein Raser ist und ich darauf hoffe, dass die Motorradindustrie endlich was gegen "Krawalltüten" unternimmt. Ein Auspuff kann auch schön klingen ohne laut zu sein.

Anja Schöferle (Sulzberg, 2017-12-07)

#1151

Die Ungleichbehandlung aller Motorradfahrer gegenüber Autofahrern und die fehlende Kontrolle der "schwarzen Schafe" zur Bestrafung aller führt.

Günter Kluckner (Innsbruck, 2017-12-07)

#1156

Motorradfahrer und Zweiradfahrer (Roller und Moped) immer mehr benachteiligt werden. wir zahlen die gleichen Steuern und bezahlen den gleichen Benzinpreis wie Autofahrer. In Lindau (Insel) wurden alle Parkmöglichkeiten für Motorradfahrer gestrichen. Für Autos wurde ein riesiges neues Parkhaus gebaut. Grüsse vom Bodensee

Jürgen Hartmann (Lindau im Bodensee, 2017-12-07)

#1166

Es ist in Österreich wirklich schon genug reguliert.

Herr Kurt Klaus Kollitsch (Klagenfurt, 2017-12-07)

#1168

weil es eine Schweinerei ist alle Motorradfahrer um Kamm zu scheren!

Jörg Dworschak (Großhöflein, 2017-12-07)

#1169

Weil ich selber Motorrad fahre und diese Ungleichbehandlung abgeschafft gehört.

Alexander Lessacher (Kuchl, 2017-12-07)

#1174

ich mir meine Freiheit am Motorrad nicht nehmen lasse

Robert Ficzko (Graz, 2017-12-07)

#1176

solche Verbote diskriminierend sind.

Kurt Bimminger (Steyr, 2017-12-07)

#1178

Ungleichbehandlung

Philipp Humer (Peuerbach, 2017-12-07)

#1180

es schon genügend Streckensperrungen gibt welche ich nie befahren kann!

Ich bin Ich (münchen, 2017-12-07)

#1183

weil dieses Ansinnen eine Ungleichbehandlung einer Gruppe darstellt und die Motorradfahrer wiedereinmal als Sündenbock herhalten müssen

Ernst Schick (Bahnhofstrasse 44, 2017-12-07)

#1189

Ich fahre gerne in der Freizeit mit dem Motorrad gemütlich durch schöne Gegenden. Es gibt derzeit schon eine Einschränkung mit den Geschwindigkeitsbeschränkungen auf manchen Straßen für Motorräder, was nicht nachvollziehbar ist. Eine Sperrung einzelner Straßen für Motorräder ist ein Eingriff in die Gleichbehandlung und strikt abzulehnen.

Fritz Weinhappl (Unterwaltersdorf, 2017-12-07)

#1192

Bin begeisterter Motorradfahrer als auch Bergwanderer (Südtirol), leider noch nie in dieser Gegend gewesen. Trotzdem ist es für mich eine Diskriminierung der Motorradfahrer. Wird einmal ein Anfang gemacht ist kein Ende abzusehen.

Ewald Schmudermayer (Krems/Donau, 2017-12-07)

#1193

Weil ich für die Unbedingte Gleichstellung von Motorrad- und PKW Fahrern bin und ich glaube, daß es einen Großen Einfluß nicht nur für lokale Gastronomie und Hotels sondern auch auf das Tourismus-Land Tirol hätte, würden zahlreiche Touristen aus den nördlichen Gefileden nicht mehr die Reise übers z.B.Hahntennjoch bzw. Namlostal ungehindert durch unangemessene Geschwindigkeitsbeschränungen oder eben gar nicht antreten können und somit Tirol ganz meiden.

Michael Örfi (6063 Rum, 2017-12-07)

#1195

Weil ich auch in Zukunft jederzeit meine Touren fahren möchte.

Wolfgang Stoll (Korneuburg, 2017-12-07)

#1196

weil ich hier einen krassen Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz orte.

Gottfried Tichatschek (Wiener Neudorf, 2017-12-07)



Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …