Abbruch! - Rettet den Mixnitzer Bahnhof

Abbruch! – Rettet den Mixnitzer Bahnhof  

Das historische und gut erhaltene Bahnhofsgebäude der bekannten ÖBB-Station Mixnitz-Bärenschützklamm wird abgerissen. Aus Platzgründen, wegen notwendiger Gleissanierungen auf dem Streckenabschnitt zwischen Pernegg und Frohnleiten, so die knappe Begründung der ÖBB. Die weit über ein Jahrhundert lange wirtschaftliche, touristische und vor allem ortsbildstiftende Bedeutung des Bahnhofsgebäudes für die Bevölkerung sei unerheblich – und wird seitens der Bundesbahnen nicht zur Kenntnis genommen.

Ein schwerwiegendes Fehlargument, wie ein Blick sowohl in die Ortshistorie als auch in die Baugeschichte zeigt. Die steirische Südbahn, die Hunderte Fahrgäste täglich benutzen, ist Teil der noch aus der Monarchie stammenden Bahnverbindung zwischen Wien und Triest, die 1844 eröffnet wurde. So benennt schon die zeitgleiche Karte der „k. k. Staatseisenbahnstrecke von Mürzzuschlag bis Gratz mit malerischen Ansichten der merkwürdigsten Punkte vom Semmering an bis Gratz“ die Station Mixnitz mit der Drachenhöhle.

Im selben Jahr wurde die Bahnstation in Mixnitz errichtet. Die Pläne dazu lieferte der Wiener Architekt und Oberingenieur Moritz Löhr, der ab 1857 die k. k. Hochbauabteilung leitete. Übrigens, zu seinen Werken zählen so bekannte Gebäude wie der Wiener Westbahnhof und die Albrechtsrampe an der Albertina mit dem Danubius-Brunnen.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Bahnhof zu dem heutigen, stattlichen und soliden Gebäude ausgebaut, das im Schatten der alten Kastanienbäume noch etwas vom nostalgischen Flair der ländlichen Sommerfrische spüren lässt. Mit der 1901 eröffneten Bärenschützklamm steigerte sich die Beliebtheit so enorm, dass schließlich im Jahre 1934 die Bahnstation in „Mixnitz-Bärenschützklamm“ unbenannt wurde.

Historische Gebäude erzählen Geschichten – und es sind immer die Geschichten von Menschen und Zeiten, die mit ihnen verbunden sind!

Ein Abbruch des historischen Bahnhofes, ersetzt durch eine meterlange Beton-Lärmschutzwand, raubt dem Ort jede Identität. Das wollen wir nicht zulassen, helfen Sie mit Ihrer Unterschrift, das Gebäude zu erhalten!  

Dr. Astrid Wentner                        
Kunsthistorikerin                           
8132 Pernegg an der Mur              000144.jpg000232.jpg

 


Dr. Astrid Wentner    Verfasser der Petition kontaktieren

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Dr. Astrid Wentner, meine in diesem Formular gemachten Angaben an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Script executed with success this is not html: Array ( [type] => 2 [message] => Trying to access array offset on value of type null [file] => /home/petitions/public_html/sign_petition.php [line] => 31 )