Transvestiten/Crossdresser in Latexkleidern(Damen Latexbekleidung) für die Öffentlichkeit per Gesetz verbieten

18814910_107953573131883_3917012866947022706_o1.jpg

 

 

 

Transvestiten/Crossdresser in Latexkleidern/Latexröcken für die Öffentlichkeit per Gesetz strikt und komplett verbieten!

Transvestiten und Crossdresser in eindeutig zu aufreizenden Kleidern aus bestimmten Stoffen, wie Latex, sorgen einfach für zu grosse und nicht hinnehmbare Irritationen in der Gesellschaft und strapazieren darüber hinaus die geforderte Toleranz gegenüber dieser Personengruppen erheblich. Ganz besonders immer dann, wenn kleine Kinder damit schutzlos konfrontiert werden. Latexkleider/Latexröcke sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen. Toleranz sollte auch einmal ganz klar Grenzen aufzeigen.Transvestiten und Crossdressern sollte es daher endlich per Gesetz verboten werden, in der Öffentlichkeit in Latexkleidern herumzulaufen. Dazu sollte die Frau auch einen Kleiderstoff haben, der ausschliesslich von Frauen getragen werden darf. Latexkleider/Latexröcke an männlichen Transvestiten/Crossdressern wirken einfach zu provozierend für die Öffentlichkeit, und das sollte umgehend für die Öffentlichkeit verboten werden.

Transvestiten stellen zudem eine Randgruppe in unserer Gesellschaft dar. Sie wollen von der Gesellschaft toleriert und akzeptiert werden. Das Auftreten von Transvestiten in eindeutig zu provozierenden Frauenkleidern, wie beispielsweise aus Latex, wirkt einfach zu übertrieben und anstössig und schmälert die erwartete Toleranz gegenüber dieser Personengruppe erheblich.

 

Darüberhinaus wirft es ein schlechtes Licht auf die gesamte Personengruppe, auch auf Transvestiten, welche lediglich in legeren Frauensachen öffentlich auftreten.  Deshalb sollte es dieser kleinen Randgruppe per Gesetz strikt und komplett verboten werden, in Röcken oder Kleidern aus Latex in der Öffentlichkeit herumzulaufen.

 

Einzige Ausnahmen sollten spezielle Fetisch-Events oder Travestie-Shows sein. 

 

Wir sind nicht alle gleich und sollten deswegen kleidungstechnisch nicht auch alle die selben Rechte haben. 

 

Eine gesunde Gesellschaft entscheidet über „weibliche“ und „männliche“ Kleidung. Im Falle von Latex ist deutlich zu sehen, dass Kleidung das biologische Geschlecht unterstreicht und entgegengesetzes Kleiden in der Gesellschaft Irritationen hervorruft. Latexkleider sollten per Gesetz nur von Frauen getragen werden dürfen.

 

Die Zeiten haben sich enorm geändert. Kleiderstoffe haben sich geändert. So müssen Gesetze ebenfalls geändert/verändert und der heutigen Zeit angepasst werden.

Ein Latex-Damenkleidung-trag-Verbot für männliche Transvestiten/Crossdresser stellt aus meiner Sicht nur eine mittelbare Diskriminierung dar, da sie eine noch viel kleinere Gruppierung innerhalb einer Randgruppe berteffen.

Diese Benachteiligung sollte zulässig sein.

Latexkleider an Frauen in der Öffentlichkeit stellen dahingehend kein Problem dar, da Kleider erwartungsgemäss/gewohnheitsmässig nunmal von Frauen getragen werden, und somit Latexkleider an Frauen deshalb nicht für grobe Irritationen sorgen.

Latexkleider sollten nur von Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen.

Merken

Unterschreibe diese Petition

Mit meiner Unterschrift ermächtige ich Madeleine, meine Unterschrift an Personen weiterzugeben, die hinsichtlich des Sachverhalts die Entscheidungsgewalt haben.


ODER




Bezahlte Werbung

Wir machen bei 3000 Menschen Werbung für diese Petition.

Erfahren Sie mehr …

Facebook